PlexCompressor – Intelligente Komprimierungstechnologie

Die Speicherkapazität von SSDs (Solid-State Drives) spielt bei der Auswahl des optimalen Laufwerks immer eine entscheidende Rolle. PlexCompressor von PLEXTOR nutzt eine einzigartige, intelligente Komprimierungstechnologie, um die Speicherkapazität ohne Einbußen bei der Benutzerfreundlichkeit und der Systemleistung zu erhöhen.


1. PlexCompressor-Prozess

Dateien, die der Benutzer seit 30 Tagen nicht mehr geöffnet hat, werden automatisch komprimiert. Das sorgt für eine effiziente Erhöhung des Speicherplatzes. Nachfolgend werden die Dateien, sobald der Benutzer darauf zugreift, entkomprimiert.


2. PlexCompressor im Zusammenspiel mit der SSD-Leistung

Das Hilfsprogramm komprimiert immer nur ein bestimmtes Segment von Dateien, damit nicht unnötig Systemressourcen belegt werden.


Von PlexCompressor unterstützte Modelle

Modell Unterstützt
M7V JA
M7V M.2 2280 JA
M6e / M6e Black Edition JA
M6e M.2 2280 JA
M6 PRO JA
M6S JA
M6V / M6GV / M6MV JA
M6G-2242 / M6G-2260 NEIN
M6G-2280 JA
M6M JA
Ältere Modelle (z. B. M1-, M2-, M3-, M5-Serie) NEIN

Systemanforderungen

  • Betriebssystem: Windows 7 / 8 / 8.1 / 10 (x86 / x64) oder höher.
  • Dateisystem: NTFS
  • Die PLEXTOR-SSDs müssen unkomprimierte Laufwerke sein.

Anmerkung

  1. Die Komprimierung der Dateien beeinträchtigt nicht deren Nutzung.
  2. Beim Deinstallieren der Software können Sie angeben, dass die Dateien im unkomprimierten Zustand wiederhergestellt werden sollen.
    Wenn Sie „Nicht dekomprimieren“ auswählen, wird die Software sofort deinstalliert.
    Wenn Sie „Dekomprimieren“ auswählen, dekomprimiert die Software zuerst alle Dateien, was einige Minuten dauert, bevor die Deinstallation fortgesetzt wird.
  3. Falls nicht genügend Speicherplatz verfügbar ist, wird ein Teil der Dateien nicht dekomprimiert. Dateien werden dekomprimiert, bis der Datenträger voll ist.